Willkommen bei unserem Angebot an CD, SACD, DVD, Blu-ray und HiFi/High End

Katalogkategorien

Das verbotene Saxophon

PDFDruckenE-Mail
Werke von Milhaud, Hindemith, Haas, Schulhoff und Balzar
Beschreibung

Das verbotene Saxophon

1-3: Darius Milhaud - Scaramouche
4: Paul Hindemith - Sonata
5-7: Pavel Haas - Suita op. 17
8-11: Erwin Schulhoff - Hot-Sonata
12: Eman Balzar - Susi

Johannes Thorell - Saxophon
Magnus Sköld - Klavier

Den Nationalsozialisten war ein Instrument ganz besonders verhasst: Das Saxophon. Ein Instrument, das insbesondere im Jazz eine Rolle spielt. Der Jazz wiederum galt den Nazis als dekadent und „zersetzend“. Und so wurde die wundervolle, in den 1920er Jahren entstandene Musik, die diese CD enthält und die uns von einem (damals noch fröhlichen) Paris bis in die (bald verbotenen) Jazzclubs Berlins führt, zur Zeit des Faschismus nicht gehört. Sie damals zu verbieten war leicht, wenn ihre Schöpfer Juden waren, wie Haas und Milhaud. Hindemith konnte man seine jüdische Ehefrau zur Last legen und die Tatsache, dass er sich mit Atonalität beschäftigte. Noch „besser“ ging es bei Schulhoff, denn der war nicht nur Jude, sondern auch noch Kommunist und schrieb Werke, die vom amerikanischen Jazz beeinflusst waren.

DBCD138
EAN 7393787111384
Erschienen 2011

Suche