Willkommen bei unserem Angebot an CD, SACD, DVD, Blu-ray und HiFi/High End

Diese Site

Katalogkategorien

Bartok vol. 13: Die sechs Streichquartette

PDFDruckenE-Mail
Bartóks sechs Streichquartette auf 2 SACDs eingespielt vom Mikrokosmos String Quartet
Beschreibung

Bela Bartók: Die sechs Streichquartette
2 SACDs

SACD 1: Streichquartette Nr. 1, 3 und 5 (75:21)
SACD 2: Streichquartette Nr. 2, 4 und 6 (77:25

Gesamtspielzeit 152:46

Mikrokosmos String Quartet:
Gábor Takács-Nagy - Violine
Zoltán Tuska - Violine
Sándor Papp - Viola
Miklós Perényi - Cello

Immer wieder hat sich Bartók im Lauf seines Komponistenlebens mit dem Genre „Streichquartett“ auseinandergesetzt, angefangen mit dem 1. Quartett, das 1908 entstand, bis zum Quartett Nr. 6 von 1939. Noch in seinem letzten Lebensjahr machte er Entwürfe für ein 7. Quartett im Auftrag seines Herausgebers Ralph Hawkes. Und jedesmal markiert die Fertigstellung eines Quartetts einen Wendepunkt in seiner Karriere. Das 1. Quartett gilt als das wichtigste Werk aus der Zeit seiner Etablierung als Komponist, das 2. ist ein Schlüsselwerk in unmittelbarer Nähe zur Klaviersuite op. 14, entstanden in den Jahren des 1. Weltkriegs. Die Quartette Nr. 3 und 4 zeugen vom Wandel seines Stils 1926 bis 1928, Nr. 5 zeigt ihn auf der Höhe seines Schaffens, und Nr. entstand in unmittelbarer Nähe zum Violinkonzert und dem Divertimento für Streicher im Zeichen des Abschieds von Europa

HCD32513
EAN 5991813251329
Erschienen 2009

Suche