Willkommen bei unserem Angebot an CD, SACD, DVD, Blu-ray und HiFi/High End

Katalogkategorien

Chamäleon. Musik für Tuba und Bläser

PDFDruckenE-Mail
SACD
Beschreibung

Chamäleon. Musik für Tuba und Bläser
SACD

1: Oystein Baadsvik - Did You Do? (3:47)
2: Anna Baadsvik - Memory of a Rose (13:13)
3: Robert Jager - Concerto for Bass Tuba and Concert Band (13:13)
4: Rob Goorhuis - Concerto for Tuba and Fanfare Band (15:09)
5: Pat Metheny/Lyle Mays - Minuano (4:57)
6: Maurice Hamers - Chameleon (8:36)
7: Roy Newsome - Bass in the Ballroom (4:20)

Gesamtspielzeit 64:47

Oystein Baadsvik - Tuba
Oystein Baadsvik - Didgeridoo (1)
Fanfarekorps Kininklijke Landmacht "Bereden Wapens" unter der Leitung von Tijmen Botma

Tuba? Das ist doch dieses komische, dicke Instrument mit dem plumpen Bassklang, das nicht singen kann. Wer jemals Øystein Baadsvik gehört hat, weiß es besser. Der lässt das Instrument singen und in vielen Klangfarben leuchten – es wird zum Chamäleon unter den Instrumenten, so wie Baadsvik ein Chamäleon unter den Künstlern ist. Der Norweger ist genauso zuhause in zeitgenössischen Konzerten mit großem Symphonieorchester wie in Jazzcombos mit Streichern und Klavier oder, wie hier, mit einer Militärblaskapelle.

"Das erklärte Ziel geht auf: Tatsächlich bietet die Platte ein Kaleidoskop verschiedenster Farben und Stile, und auch dem Tubisten wird reiche Gelegenheit geboten, sein Können unter Beweis zu stellen. Oystein Baadsvik spielt nicht nur außerordentlich virtuos, sondern er vermag es tatsächlich, gewissermaßen wie ein Chamäleon die Farbe zu wechseln und sein Instrument ganz ander klingen zu lassen - nicht selten denkt man viel mehr an eine Posaune als an eine Tuba, vor allem dann, wenn es jazzig wird. Man muss aber auch die hervorragenden Musiker des Fanfarekorps hervorheben [...] Ein gelungener Einführungstext des Solisten rundet diese interessante Produktion ab." - magazin.klassik.com vom 20.08.2012

BIS-SACD-1965
EAN 7318599919652
Erschienen 2012

Suche