Willkommen bei unserem Angebot an CD, SACD, DVD, Blu-ray und HiFi/High End

Diese Site

Katalogkategorien

Haydn: Wenn Haydn für Oboe komponiert hätte

PDFDruckenE-Mail
SACD mit der Sinfonie concertante B-Dur, Divertimento in A-Dur und einem Konzert in C-Dur
Beschreibung

Joseph Haydn: Wenn Haydn für Oboe komponiert hätte
SACD

1-3: Sinfonie concertante B-dur für Violine, Cello, Oboe, Fagott und Orchester, Op. 84 (Hob. I:105)
4-6: Divertimento (Capriccio) A-dur. Im Original für Cembalo, Violine und Cello (Hob. XV:35)
7-9: Konzert C-dur für Oboe und Orchester (Hob. VIIg:C1)

Gesamtspielzeit 55:14

Alexei Utkin - Oboe
Hermitage Chamber Orchestra

Vorsicht: ganz so, wie der Titel andeutet, ist es ja nicht, denn Haydn hat durchaus für Oboe komponiert. Wobei allerdings deutlich wird, dass dies nicht gerade sein Lieblingsinstrument war. In der Tat gibt es kein einziges Werk aus seiner Feder, in dem die Oboe als einziges Soloinstrument sozusagen in Nahaufnahme gezeigt wird. In der Sinfonie concertante B-dur muss sie sich die Solo-Rolle mit Violine, Cello und Fagott teilen. Das Konzert für Oboe und Orchester C-dur ist, wie wir inzwischen wissen, gar nicht von Haydn, sondern offenbar von einem seiner Schüler geschrieben, und im Divertimento A-dur für Cembalo, Geige und Cello ersetzt in dieser Aufnahme die Oboe d‘amore wunderbar die Violine.

"Die Einspielung mit Alexei Utkin und seinem Ensemble sind temporeich und ausgefeilt und mit haydnischer Leichtigkeit musiziert." - Oboe-Fagott Nr. 93

"Denn wie erwartet, faszinieren die Musiker des Hermitage Kammerorchesters auch hier wieder schwungvoll und leidenschaftlich mit einer frischen und lebendigen Wiedergabe, die für sich einnimmt. Der bewährte Alexei Utkin erfüllt seinen schmeichelhaften Oboenton mit geschmeidiger Eleganz und klanglicher Brillanz - eine Freude genießerischen Zuhörens!" - rohrblatt 2/08

CM0042005
EAN4607062130315
Erschienen 2008

Suche