Willkommen bei unserem Angebot an CD, SACD, DVD, Blu-ray und HiFi/High End

Diese Site

Katalogkategorien

Benda: Cembalokonzerte - Keglerova

PDFDruckenE-Mail
G-Dur, D-Dur, F-Dur und C-Dur
Beschreibung

Jirí Antonín Benda: Cembalokonzerte gespielt von Edita Keglerova

1-3: Konzert in G-dur
4-6: Konzert in D-dur
7-9: Konzert in F-dur
10-12: Konzert in C-dur

Gesamtspielzeit 60:33

Edita Keglerová - Cembalo
Ensemble Hipocondria:
Jan Hádek - Violine
Jana Chytilova - Violine
Michal Kucharík - Viola
Ondrej Michal - Cello
Michal Novák - Kontrabass

Der Böhme Benda gehört in die musikalischen Umbruchszeiten, die ab Mitte des 18. Jahrhunderts insbesondere in Deutschland anbrachen. 1742 wurde er als zweiter Geiger im Orchester des preußischen Königs Friedrich II. in Berlin engagiert, wo er sich mit Carl Philipp Emanuel Bach anfreundete. Doch Benda war nicht nur Geiger, sondern auch ein begabter Oboist und Cembalist. Komposition studierte er beim Flötenlehrer Friedrich II., Johann Joachim Quantz und bei Carl Heinrich Graun. 1750 wurde er Hofkapellmeister in Gotha; dieses Amt behielt er 28 Jahre lang inne. Seine Werke sind geprägt von den neuen stilistischen Mitteln der Empfindsamkeit bzw. des Sturm und Drang: intime, sensible, subjektive Darstellung von Gefühlen wird zum vorherrschenden musikalischen Mittel.

F10153
EAN 8595017415326
Erschienen 2009

Suche